Seit 25 Jahren ist RUP unbequem und vertreibt und verlegt Bücher in gedruckter Form. In Zeiten, in denen alles Antidigitale als Ballast angesehen wird, ist es umso wichtiger, die Zeit zu entschleunigen und den Druck aus dem Kessel zu nehmen, um wieder Mensch zu sein, sprich zu lesen!

RUP versammelt die wichtigsten VertreterInnen der Underground-Literatur, was mensch mittlerweile auch immer darunter versteht, denn viele davon haben sich in den letzten Jahren diesseits und jenseits der Kanalisationsdeckel eine begeisterte Fangemeinde erarbeitet. Und das zu Recht. Aus den rohen, sarkastischen und auch brutalen Texten der Anfangszeit sind feine, geistreiche, pointierte Prosa und Lyrik geworden, die trotzdem genug sozialen Sprengstoff mit sich tragen, um die Gehirnzellen kräftig durchzuschütteln.

Auch 2018 werden wir unvermindert weitermachen. Am 01.02. wird die neue Ausgabe unseres Literaturmagazins MAULhURE erscheinen mit einem umfangreichen Brevier zum Tode von AXEL MONTE. Dazu wird ein Chapbook von Alt-Social-Beatnik INGO LAHR frisch gedruckt. Am 17.02.2018 wird die neue MAULhURE, also die 6. Ausgabe, bei "Kurze Eck" in Saarbrücken(sic!) der Welt vorgestellt, mit dabei: Jenz Dieckmann aus Trier, Kai Kraus aus Speyer, Robsie Richter aus Hanau und der Dortmunder Roland Adelmann. Wer nicht dorthin kommen kann, sollte sich diese Nummer nicht entgehen lassen (s. Vertrieb).
Im übrigen arbeiten wir ohne ISBN-Nr, vertreiben nicht über Amazon und Co, sondern geben die daraus resultierenden Überschüsse an die AutorInnen weiter.

Dann mal ran und hoffentlich sehen wir uns 2018!






| Kontakt | Impressum |